Die Feuerwehr Ludesch wurde zur Nachbarschaftshilfe nach Marul angefordert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte quoll überall aus dem Gebäude starker Rauch. In der Werkstatt breitete sich bereits das Feuer aus. Auf Grund der sehr hohen Temperaturen jenseits von 300°C und des dichten Rauches war das direkte vordringen in das Gebäude nicht möglich. Die Löscharbeiten mussten von außen stattfinden und wir versuchten über Leitern durch die Fenster den Brand zu bekämpfen. Die Ursache war zum Einsatzzeitpunkt noch unklar. Die Feuerwehr Ludesch war mit 3 Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften im Einsatz. Weiters waren die Feuerwehren Raggal, St. Gerold, Blons, Sonntag, Fontanella, Bludenz (Flaschenpool) im Einsatz. Das Gebäude konnte nicht gerettet werden. Personen kamen bei diesem Einsatz keine zu schaden.

Zurück